Pressemitteilung

Datum: 17. März 2020

Pressemitteilung vom 17. März 2020

Volksbank Darmstadt – Südhessen ist auch in schwierigen Zeiten für ihre Kunden da

Umfassende Präventionsmaßnahmen im Zuge der Corona-Krise zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern

Zunächst gilt: Als Volksbank Darmstadt - Südhessen sind wir auch in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten weiterhin für unsere Kunden da.

Im Zuge der sich ausweitenden Corona-Epidemie unterstützen wir aber auch die aktuellen zwischen Bund und Ländern vereinbarten Leitlinien zum Vorgehen gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zum Schutz unserer Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung in unserer Region. In Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts haben wir daher eine Reihe von Maßnahmen beschlossen und Vorkehrungen getroffen, um einerseits unsere Kunden und Mitarbeiter zu schützen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und andererseits nach wie vor eine bestmögliche Betreuung unserer Kunden zu gewährleisten.

Zur erforderlichen Reduzierung persönlicher Kontakte bündeln wir unsere persönlichen Serviceangebote bis auf weiteres an 14 ausgewählten Standorten in unserer Region. Hierbei handelt es sich um unsere Filialen in Darmstadt Hügelstraße, Groß-Gerau, Lampertheim, Bensheim, Heppenheim, Viernheim, Ober-Ramstadt, Darmstadt Arheilgen, Pfungstadt, Seeheim, Walldorf, Gernsheim, Goddelau und Trebur. Das persönliche Serviceangebot erfolgt hier zu den gewohnten Öffnungszeiten. Unsere Kunden bitten wir aber gleichzeitig, verstärkt unsere telefonischen und digitalen Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen, mit denen ein ganz überwiegender Teil der Kundenanliegen und -bedarfe abgedeckt werden kann, Unsere Kunden erreichen diese Angebote telefonisch unter 06151 157-0 bzw. über unsere Homepage www.volksbanking.de. 

 

Die SB-Angebote bleiben an allen Standorten unverändert erhalten. Es erfolgt keine Schließung von SB-Bereichen. Hiermit können wir insbesondere eine flächendeckende Bargeldversorgung der Bevölkerung in diesen Zeiten sicherstellen. Alle Selbstbedienungsgeräte werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

Alle Filialstandorte stehen unseren Kunden nach vorheriger Terminvereinbarung für persönliche Beratungstermine weiterhin zur Verfügung. Dies erachten wir auch im Hinblick auf die derzeit bestehenden Unsicherheiten von Kunden in verschiedenen Fragen zu Geldangelegenheiten für notwendig und sinnvoll. Wir wollen unsere Kunden auch in dieser herausfordernden Situation mit entsprechenden Beratungsleistungen unterstützen. Zudem können unsere Kunden Beratungsleistungen auch telefonisch oder per Video nach vorheriger Terminvereinbarung unter 06151 157-0 gerne in Anspruch nehmen.

 

Für alle persönlichen Kundenkontakte haben wir eine Vielzahl von Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern getroffen. Alle Kontakte erfolgen unter den notwendigen Bedingungen entsprechender kunden- und mitarbeiterseitiger Hygienestandards und der Einhaltung von Mindestabstandsregelungen. Die Symptomfreiheit von Kunden und Mitarbeitern ist eine selbstverständliche Voraussetzung. 

Die aktuelle Krise erfordert ungewohnte und einschneidende Maßnahmen, insbesondere aber Entschlossenheit. Wir werden unsere Entscheidungen hierzu konsequent überprüfen und ggf. weiter handeln. Über Änderungen informieren wir zu gegebener Zeit. In diesen Tagen müssen wir es als Gemeinschaft dem Virus so schwer wie möglich machen, sich schnell zu verbreiten! Hierzu bitten wir unsere Kunden um Verständnis für die getroffenen Maßnahmen. Die Gesundheit der Bevölkerung in der Region hat für uns oberste Priorität.