Finanzwelt hautnah am Finanzplatz Frankfurt

Auf Tuchfühlung mit der Frankfurter Wertpapierbörse und DZ BANK

Eine Gruppe von 30 Volksbank-Mitgliedern machte sich am 14. Oktober 2016 auf den Weg, den Finanzplatz Frankfurt zu entdecken.

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist eine der weltweit größten Handelsplätze für Wertpapiere. Denkt man an die Börse, hat man das Bild vom turbulenten Parketthandel vor Augen. Beim Schnuppern der Börsenluft sah es ganz anders aus, da 90 Prozent des gesamten Aktienhandels an allen deutschen Börsen auf den Handelsplatz Xetra® entfallen. Xetra® ist ein elektronisches Handelssystem, worüber theoretisch Aktien rund um die Uhr gehandelt werden können. Trotzdem lohnte es sich, von der Besuchergalerie einen Blick auf den klassischen Parketthandel der Börse Frankfurt zu werfen.

Vorher vermittelte Marvin Weimer, Mitarbeiter der Frankfurter Wertpapierbörse, bei seinem Einführungsvortrag spannend die Entstehungsgeschichte der Börse, deren Funktionsweise und verdeutlichte die wirtschaftliche Relevanz.

Im Anschluss besuchten die Teilnehmer die DZ BANK, Zentralbank der Volksbanken und Raiffeisenbanken.
Falko Block, Analyst der DZ BANK, referierte bei seinem 60-minütigen Vortrag über das aktuelle Thema „Europa im Zinstief! Wohin steuert uns die EZB?“

Zu guter Letzt fuhr man gemeinsam mit Barbara Urban, Eventmanagerin der DZ BANK, in den 50. Stock des DZ BANK-Turms. Das Ziel war die Sky-Lounge mit einem atemberaubenden Blick über Mainhatten, den Taunus und das Umland von Frankfurt.

Impressionen