Rückblick

Akademie zum Botschafter für Klimagerechtigkeit in Darmstadt

"Plant-for-the-Planet Akademie"- Baumpflanzaktion am 11. Mai 2019 erfolgreich!

Vielen Dank für das Interesse und die Teilnahme an unserer Akademie: 24 Bäume der Sorten Mehlbeere, Trauben-Eiche und Gemeine Eberesche wurden am 11. Mai 2019 "Am Pechbusch" in Darmstadt Arheilgen von über 100 Kindern gemeinsam gepflanzt.

 

Wir danken allen Beteiligten und hoffen, dass alle gepflanzen Bäume prächtig wachsen und gut gedeihen.

STOP TALKING! START PLANTING!

Volksbank Darmstadt – Südhessen unterstützt Aktionstag

Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht! Jeder spricht über die Klima-Krise, aber was passiert da eigentlich genau? Und was können Kinder tun?

Antworten auf diese Fragen gab es bei der Plant-for-the-Planet Akademie. Den Aktionstag zur Klimakrise mit der internationalen Umweltschutz - Organisation Plant for the Planet hat die Volksbank Darmstadt-Südhessen für rund 100 Schüler aus ganz Südhessen initiiert und finanziert. Organisiert wurde die Veranstaltung, die sich an Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren richtete, in Zusammenarbeit mit der Stadt Darmstadt und der Erich-Kästner-Gesamtschule.

Kinder für Themen rund um Klimakrise und Umweltschutz zu sensibilisieren, sie zu Botschaftern auszubilden, die eine Stimme haben und ihr Wissen weitergeben können und gemeinsam Bäume zu setzen – das ist die Intention der Plant-for-the-Planet Akademien.

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele."

„Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, Kindern zu zeigen, dass jeder Einzelne etwas tun kann und dass alle zusammen als Weltfamilie globale Probleme lösen können“, so Jörg Lindemann, Mitglied des Vorstands der Volksbank Darmstadt – Südhessen. „Wenn ein paar Kinder Bäume pflanzen, dann mag der einzelne Baum nicht viel bewirken, wenn sich aber die Kinder der ganzen Welt zusammentun und Bäume pflanzen, dann kann man gemeinsam die Welt verändern. Und genau deshalb unterstützen wir sehr gerne diese großartige Bewegung ‘Plant-for-the-planet‘, deren Ansatz ganz unserem genossenschaftlichen Geschäftsmodell entspricht: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele."

In der Akademie konnten die Kinder erfahren, wie die Klimakrise ihre Zukunft und das Leben von Menschen weltweit bedroht. Spielerisch erarbeiteten sie, wie Klimagerechtigkeit aussehen kann und wie sie sich vor Ort engagieren und Politiker oder Vereine für Umweltthemen und Aktionen gewinnen können. „Beim Thema Klimawandel geht es längst nicht mehr darum, den Eisbären zu retten, sondern die Menschheit selbst. Wir wollen, dass Kinder und ihre Eltern dieses Problem verstehen und erkennen, dass jeder etwas tun kann.“ Müll und Plastik vermeiden, öfter mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren, Ökostrom beziehen oder weniger Fleisch essen – all diese Dinge müssten laut Katja Knoch in jeden Alltag integriert werden, denn: „Der Klimawandel hängt untrennbar mit Umweltfragen zusammen“, so die ‘Plant for the Planet‘-Mentorin.

Kinder für Themen rund um Klimakrise und Umweltschutz zu sensibilisieren, sie zu Botschaftern auszubilden, die eine Stimme haben und ihr Wissen weitergeben können und gemeinsam Bäume zu setzen – das ist die Intention der Plant-for-the-Planet Akademien.

1.000 Milliarden Bäume

Die Kinder- und Jugendinitiative ‘Plant-for-the-Planet‘ wurde im Januar 2007 ins Leben gerufen. Der damals neunjährige Felix Finkbeiner forderte am Ende eines Schulreferats über die Klimakrise seine MitschülerInnen auf: „Lasst uns in jedem Land der Erde eine Millionen Bäume pflanzen!“ Ziel der Kinder- und Jugendinitiative ist mittlerweile, bis zum Jahr 2020 weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf Null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen.

Und so wachsen nun „Am Pechbusch“ in Arheiligen 24 junge Bäume, darunter Traubeneichen, Mehlbeeren und Ebereschen, die die Kinder am Darmstädter Akademie-Tag gepflanzt haben.

* Bilder mit freundlicher Genehmigung von Daniela Hillbricht (https://danielahillbricht.zenfolio.com)

STOP TALKING! START PLANTING!

Bäume pflanzen für eine bessere Welt

Auf der Akademie zum Botschafter für Klimagerechtigkeit beschäftigen sich 9-12-Jährige mit den Ursachen und Folgen der Klimakrise. Ihr erfahrt, was jeder tun kann, lernt Vorträge zu halten, pflanzt Bäume und plant erste eigene Aktionen. Zum Abschluss der Akademie werdet ihr zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhaltet ein großes Informationspaket. In 66 Ländern, wie zum Beispiel China, Deutschland, Indien, Ruanda, Slowenien, Peru, Haiti, Thailand, Nigeria, Kolumbien, den USA, Singapur, Italien, Mexiko, Polen und der Schweiz gibt es mittlerweile über 67.000 ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit. Gemeinsam können die Kinder viel bewegen – in einem globalen Netzwerk von Weltbürgern.

Themen der Akademie im Überblick:

Klimakrise und globale Gerechtigkeit: Woher kommt und was bewirkt die Klimakrise – bei uns und den Menschen anderswo?

Ökologische Zusammenhänge: Welchen Einfluss haben Bäume auf die Klimakrise – wie vermindern sie den CO2-Gehalt der Atmosphäre?

Methoden der Öffentlichkeits- und Motivationsarbeit: Was kann ich selbst konkret tun? Wie erreiche ich meine Freunde, meine Schule, die Medien?

Plant-for-the-Planet-Akademie

Weitere Informationen und Anmeldung

Wann Samstag, 11.05.2019, von 9:00 bis 17:30 Uhr
  Zur Abschlussveranstaltung ab 16:30 Uhr waren alle Eltern, Freunde, Verwandte und Interessierte herzlich eingeladen.
Wo Erich Kästner-Schule iGS, Bartningstr. 33, 64289 Darmstadt
Kontakt 06151 157-3494
Anmeldung direkt über die Seite von "Plant-for-the-Planet"
Ausrichter Volksbank Darmstadt - Südhessen eG
Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner:  
Stadt Darmstadt  
Erich Kästern-Schule IGS
Weitere Informationen Teilnehmen konnten alle Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Die Zahl der Plätze war begrenzt.

Mit freundlicher Unterstützung unserer Partner:

Teilnahme und Verpflegung waren kostenlos.

Erwachsene waren herzlich eingeladen, die Kinder am Tag der Akademie zu begleiten.