Wie viel Emissionen verursacht die Volksbank Darmstadt Mainz eG?

Um uns einen Überblick über unsere Emissionen im Geschäftsbetrieb zu verschaffen, erstellen wir jährlich mit unserem Partner, der DG Nexolution, eine CO2-Bilanz. Die Berechnung der CO2-Bilanzen erfolgt auf Grundlage des Greenhouse-Gas-Protocols (GHG Protocol) und dem VfU-Standard.

Im Jahr 2023 ist unsere Bilanz im Vergleich zu den Vorjahren leicht gestiegen. Dies liegt vor allem an unserer Fusion. Zum Kennenlernen der neuen Kolleginnen und Kollegen sind wir im letzten Jahr verstärkt zwischen den Standorten in Mainz und Darmstadt gependelt. Dies hat in der CO2-Bilanz einen Einfluss auf die Kategorien Pendelverkehr und Mobilität.

Dennoch können wir auch erste Erfolge verzeichnen:

  • Durch die flächendeckende Umstellung auf Ökostrom konnten im Vergleich zu 2019 ca. 220 Tonnen eingespart werden.
  • Die Verkleinerung unseres Fuhrparks sowie die sukzessive Umstellung auf E-Autos in unserer Flotte haben ebenfalls zu einer Reduktion der Emissionen geführt.

Unsere CO₂-Bilanz im Detail

Scope 1-3
  Veränderung zum Basisjahr 2019
%
2023
TCO2e*
2022
TCO2e*
2021
TCO2e*
2020
TCO2e*
2019
TCO2e*
Gesamtwert Emissionen -10,35 4.863,12 4.767,69 4.820,57 4.790,96 5.424,62
Summe Emissionen pro MAK -4,75 3,81 3,68 3,71 3,58 4,00
Gesamtwert Scope 1 -19,96 1.350,34 1.390,58 1.564,32 1.442,23 1.687,08
Wärme   -15,24 1.137,72 1.161,80 1.338,80 1.209,56 1.342,23
Fuhrpark (Dienstwagen) -11,75 151,94 189,90 188,08 167,89 172,16
Kühlmittel   -64,86 60,68 39,56 37,44 66,01 172,69
             
Gesamtwert Scope 2 -98,30 3,35 137,95 180,23 158,23 197,20
Strom -100,00 0,00 131,27 174,38 154,33 197,20
Dienstreisen   3,35 6,68 5,85 3,90 0,00
             
Gesamtwert Scope 3 -0,87 3.509,43 3.238,50 3.076,03 3.189,27 3.540,34
Strom   -100,00 0,00 34,63 46,00 20,22 25,83
Photovoltaik, Eigenstromerzeugung   1,47
       
Wärme -19,73 285,96 293,51 349,72 322,41 356,26
Dienstreisen mit indirektem Einfluss            
Bahn +49,01 3,03 2,92 0,87 0,73 2,03
Privat-PKW +17,05 180,85 97,23 70,32 74,31 154,50
Dienstwagen -23,24 67,31 85,85 85,89 94,87 87,69
Flugzeug -77,49 0,75 1,50 0,00 0,77 3,35
Taxi   0,01        
Pendelverkehr +10,48 2.408,48 2.154,19 1.916,49 2.025,34 2.179,93
Transport -33,81 210,37 228,76 243,09 261,14 317,84
Papier & Toner -33,56 91,48 79,55 105,48 108,33 137,69
Abfall -4,99 236,03 227,89 222,81 251,81 248,42
Wasser -43,28 4,99 5,36 7,51 7,92 8,80
Mobiles Arbeiten +3,67 18,69 27,20 27,94 21,45 18,03

* Tonnen CO2e. Es gibt verschiedene Treibhausgase, die alle in unterschiedlichem Maße zur Erderwärmung beitragen. Um die Klimaauswirkungen der Gase besser vergleichen zu können, wird die Maßeinheit CO2-Äquivalente (CO2e) verwendet.

Was hat sich die Volksbank Darmstadt Mainz eG vorgenommen?

Der Klimawandel muss aufgehalten werden. Die Volksbank Darmstadt Mainz sieht es als unternehmerische Verantwortung an, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Aktuell erarbeiten wir eine Klima-Roadmap, die Reduktionsziele und Maßnahmen festlegt.


Was passiert mit den verbleibenden Emissionen?

Um unsere Emissionen zu reduzieren, müssen wir Prozesse und Verhaltensweisen verändern. Das bedarf Zeit. Zeit, die wir nicht mehr haben. Denn das Zeitfenster, um den Klimawandel einzudämmen, wird immer kleiner.

Wir nehmen aus Überzeugung unsere Verantwortung ernst und haben uns dazu entschlossen, Klimaschutzprojekte finanziell zu unterstützen.

Auf einen Blick:

  • unsere aktuellen Emissionen des Geschäftsbetriebes werden durch Klimaschutzprojekte in Ruanda und Laos kompensiert.
  • durch unseren Beitrag werden Trinkwasserbrunnen finanziert. Erfahren Sie hier mehr zu den unterstützten Projekten.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Klima-Roadmap

Was bedeutet "ClimatePartner-zertifiziert"?

Für die Zertifizierung müssen fünf Schritte eingehalten werden:

1. Berechnung des CO2-Fußabdrucks des Geschäftsbetriebes
2. Festlegung von Reduktionszielen (erarbeiten wir aktuell)
3. Festlegung von Reduktionsmaßnahmen (erarbeiten wir aktuell)
4. Unterstützung von Klimaschutzprojekten
5. Transparenz in der Komunikation.

Ist das nicht nur Greenwashing?

Im Gegenteil! Die Unterstützung von Klimaschutzprojekten ist nur ein ergänzender Baustein unserer Klima-Roadmap. Die Reduktion unserer Emissionen hat für uns die höchste Priorität. Durch die zusätzliche Kompensation der Emissionen des Geschäftsbetriebes unterstreichen wir unseren Ehrgeiz bei der Eindämmung des Klimawandels. Darüber hinaus engagieren wir uns seit Jahren für Umwelt- und Klimaschutz vor Ort und wollen dies in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Lesen Sie hier mehr zu unserem regionalen Engagement.

Wie kompensiert die Volksbank Darmstadt Mainz eG ihre Emissionen?

Wir unterstützen mit Hilfe von ClimatePartner anerkannte Klimaschutzprojekte in Ruanda und Laos. Mit unserem Beitrag werden der Bau und die Instandhaltung von Trinkwasserbrunnen finanziert. Da das Wasser dann nicht mehr abgekocht werden muss, wird der Holzverbrauch der dortigen Familien drastisch reduziert. Neben den ökologischen Vorteilen gibt es aber auch eine Vielzahl von sozialen Verbesserungen für die Menschen vor Ort. Durch den Zugang zu sauberem Wasser nehmen Infektionskrankheiten ab.

Warum kompensiert die Volksbank Darmstadt Mainz eG im globalen Süden und nicht regional?

Dies hat verschiedene Gründe. Zunächst einmal kann durch unseren Beitrag in einem Entwicklungsland mehr CO2 eingespart werden aufgrund geringerer Kosten (Kosten-Nutzen-Verhältnis). Zusätzlich sehen kompexe Mechanismen des Kyoto-Protokolls wie beispielsweise die Vermeidung der Doppelzählung eine Kompensation in der EU nicht vor. Als Genossenschaftsbank liegt uns regionales Engagement besonders am Herzen. Daher unterstützen wir unabhängig von der Kompensation Umwelt- und Klimaprojekte in unserer Region.

Mit welchem Partner arbeitet die Volksbank Darmstadt Mainz eG zusammen?

Die Volksbank Darmstadt Mainz eG hat sich für einen führenden Anbieter im Bereich Klimaschutz für Unternehmen entschieden, ClimatePartner. ClimatePartner überzeugt durch hohe Projektstandards, Transparenz und ganzheitliche Lösungen. ClimateParner wurde 2006 in München gegründet, hat heute mehr als 100 Mitarbeiter in München, Berlin, Essen, Köln, Wien, Zürich, London, Den Haag und Jerewan und arbeitet mit über 2.500 Unternehmen in 35 Ländern zusammen.

Warum kompensieren wir jetzt?

Der Weltklimarat (IPCC) ist sich einig: Es gibt nur noch einen begrenzten Zeitraum, den Klimawandel einzudämmen (mehr Infos hier). Die Volksbank Darmstadt Mainz eG möchte daher aus Überzeugung ihren Beitrag so schnell wie möglich leisten und setzt neben regionalem Engagement für Umwelt- und Klimaschutz und der drastischen Reduktion der Emissionen bis 2035 auf die Kompensation der Emissionen.

Sind die ca. 4.900 Tonnen denn wirklich so schlimm?

Im Vergleich zu produzierendem Gewerbe verursacht die Volksbank Darmstadt Mainz eG als Finanzdienstleister deutlich weniger Emissionen im eigenen Geschäftsbetrieb. Um die Erwärmung der Erde einzudämmen, kommt es allerdings auf jede eingesparte Tonne CO2 an. Jede und jeder muss einen Beitrag leisten.

Woher weiß ich, dass die ausgewählten Projekte seriös sind?

Die Projekte entsprechen dem Gold Standard VER (GS VER), einem anerkannten Standard für Kompensationsprojekte. Eine Non-Profit Zertifizierungsorganisation garantiert, dass nur Projekte ausgewählt werden, die nachweislich Emissionen reduzieren und gut für die lokale Bevölkerung und Umwelt sind.

Alle Klimaschutzprojekte müssen neben der Emissionseinsparung vier grundlegende Kriterien erfüllen: Zusätzlichkeit, Ausschluss von Doppelzählungen, Dauerhaftigkeit und Überprüfung durch unabhängige Dritte.

Zusätzlichkeit
Es muss sichergestellt sein, dass ein Projekt nur deshalb umgesetzt wird, weil es eine zusätzliche Finanzierung durch den Emissionshandel erhält. Das Projekt muss also auf Erlöse aus dem Emissionshandel zur Deckung des Finanzierungsbedarfs angewiesen sein und diesen Bedarf nachweisen können. Projekte, die ohnehin wirtschaftlich sind und auch ohne diese Erlöse realisiert würden, erfüllen das Kriterium nicht und können nicht für den Ausgleich von CO2-Emissionen genutzt werden.

Ausschluss von Doppelzählungen
Der Projektentwickler muss sicherstellen, dass die CO2-Einsparung nicht an anderer Stelle angerechnet wird. Zum Beispiel kann eine Solaranlage, deren Strom als Ökostrom vermarktet wird nicht als Klimaschutzprojekt genutzt werden, weil die positive Klimawirkung bereits dem Strom zugeschrieben wird.
Im Prozess der Klimaneutralstellung muss garantiert sein, dass die eingesparten CO2-Emissionen nur einmalig für den Ausgleich von CO2-Emissionen genutzt und die entsprechenden Zertifikate dafür stillgelegt werden.

Dauerhaftigkeit
Die Emissionseinsparungen müssen dauerhaft erfolgen. Dieses Kriterium ist besonders für Aufforstungs- und Waldschutzprojekte wichtig. Bei diesen Projekten muss gesichert werden, dass die Waldflächen über einen gewissen Zeitraum bestehen bleiben. Eine Waldfläche, die nach einigen Jahren durch Brandrodung wieder zur Viehweide wird, darf nicht als Klimaschutzprojekt anerkannt werden.

Regelmäßige Überprüfung durch unabhängige Dritte
Klimaschutzprojekte müssen in allen genannten Kriterien in regelmäßigen Abständen durch unabhängige Dritte überprüft werden. Sie überwachen die Einhaltung der jeweiligen Standards und stellen die tatsächlich eingesparte CO2-Menge rückwirkend fest. Zu den Projekten werden deshalb regelmäßig Fortschrittsberichte erstellt.

Bei Fragen zu unserer CO₂-Bilanz oder Nachhaltigkeit melden Sie sich bei dem Team für Nachhaltige Entwicklung.


Gemeinsam die Dekarbonisierung vorantreiben

Wir alle können einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten. Angesichts des Klimawandels muss uns gemeinsam der Wandel zu einer CO2-ärmeren Gesellschaft gelingen. Als regionaler Finanzdienstleister unterstützen wir Sie gerne bei Ihren Vorhaben. 

Firmenkunden

Unser Branchenkompetenz-Teams beraten Sie individuell, kompetent und zielführend bei Ihren Projekten.

Gewerbliche Immobilienkunden

Wir beraten Sie individuell bei Ihrem Immobilienprojekt in unserem Marktgebiet.

 

mehr

Energie & Umwelt

Wir beraten Sie bei Projekten der Energieerzeugung, Energieeffizienz sowie Infrastruktur.

 

mehr

Medizin & Gesundheit

Wir beraten Angehörige der Heilberufe und Unternehmen des Gesundheitswesens.

 

mehr

Agrarwirtschaft

Wir beraten Sie beim Erreichen Ihrer persönlichen und agrarbetrieblichen Ziele.

 

mehr

Unternehmen

Wir beraten mittelständische und Großunternehmen im Rahmen ihrer Investitions- und Wachstumszyklen.

mehr

Gründen & Fördern

Für Gründungs- und Wachstumsvorhaben finden wir die optimale Förderung für Sie.

 

mehr

Privatkunden

Wir unterstützen Sie bei Ihrem persönlichen Wandel.

Immobilien

Sie möchten eine Immobilie neu bauen, sanieren oder modernisieren und legen Wert auf Energieeffizienz?

mehr

KFZ-Finanzierung

Sie möchten ein emissionsfreies Fahrzeug kaufen oder dahingehend umrüsten?

 

mehr

Nachhaltig anlegen

Sie möchten mit Ihrer Geldanlage einen positiven Beitrag zu Umwelt und Gesellschaft leisten?

mehr